Medi-Taping

Wirkweise des Medi-Tapings

Das Tape hat folgende Einflüsse auf den Körper:

  • Einfluss auf die Hautsensoren
  • Einfluss auf die Schmerzrezeptoren
  • Einfluss auf die Meridiane und Akupunkturpunkte
  • Einfluss auf die Muskelansätze und Muskeln
  • Einfluss auf die Propriorezeptoren
  • Einfluss auf die Gelenkfunktionen
  • Einfluss auf das zirkulatorische System
  • Einfluss auf die Faszien und Kapseln
  • Einfluss auf Narbengewebe
  • Einfluss auf das viszerale System (innere Organe)
  • Einfluss durch die Farben
  • Einfluss auf die Lymphe, Gefäße und Nerven
  • Einfluss auf energetische Zustände des Körpers

Die Medi-Taping-Methode ist deshalb so erfolgreich, weil

  • sie durch Eigendynamik und Selbstheilung zum Erfolg führt.
  • man keine zeitaufwendigen Massagen braucht.
  • die Krankengymnastik es erheblich leichter hat und somit schneller zum Erfolg kommt
  • man den Grund für die muskulären Erkrankungen erkannt werden kann.
  • sie sofort hilft und Schmerzen ursächlich therapiert.
  • sie keine Nebenwirkungen macht, wenn man das Tape nicht richtig anwendet, kann es zwar nicht helfen, es kann aber auch niemanden schaden. Als einzige Nebenwirkung ist die Kontaktunverträglichkeit zu nennen. Dann wird das Tape entfernt und in ein paar Tagen ist der Urzustand wieder hergerichtet.
  • sie viele unnötige Untersuchen einsparen könnten.
  • sie viele unnötige Operationen verhindern kann.
  • sie die Zeit der Arbeitsunfähigkeit reduziert.
  • sie viel Zeit und Geld sparen würde.
  • sie viel Leid ersparen würde.
  • die Ärzte und Therapeuten wieder mehr Freude an ihrer Arbeit haben würden.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.