EMDR-Farbtest

Mit den Lüscher-Konflikt-Farben werden fixierte Belastungen oder traumatische Emotionen aufgelöst. Der Patient sucht sich zu seinem Thema die Konfliktfarbe aus während er sich seine belastende Situation vergegenwärtigt. In einem zweiten Durchgang wird die Farbe ausgesucht, die ihm am besten gefällt. In einer bestimmten Position werden die Farben durch rhytmisches hin und her bewegen der Augen angesehen. Für die Konfliktfarbe gibt es noch eine zugehörige Therapieempfehlung.

Therapieziel:
Das objektive damalige Ergeinis wird vom subjektiven damaligen Erlebnis entkoppelt. Dann bleibt das objektive Ereignis in der Erinnerung bestehen, ohne das es ein subjektives Erlebnis auslöst. Das Ereignis bleibt, aber das traumatische Erlebnis ist beendet.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.